Zum Inhalt

Vermeiden Sie Handverletzungen

Tegera® Sicherheitshandschuhe senken die Risiken Ihrer Arbeitsumgebung

Verletzungen an Händen, Fingern und Handgelenken können sich tiefgreifend auf Ihr Leben auswirken, und die Genesung dauert oft lange. Mit dem richtigen Handschutz können Sie viele potentielle Verletzungsrisiken am Arbeitsplatz senken.

Tragen Sie stets Handschuhe, die genau zu Ihren Händen passen und darauf ausgelegt sind, die Risiken in Ihrer Arbeitsumgebung zu minimieren.

VIBRATIONSVERLETZUNGEN

Die Arbeit mit vibrierenden Maschinen und Werkzeugen kann zu langfristigen Vibrationsverletzungen an Händen und Handgelenken führen. Die Verletzung entwickelt sich in der Regel allmählich und kann chronisch werden. Wer mit stark vibrierenden Werkzeugen arbeitet, hat oft auch Probleme mit Nacken- und Schulterschmerzen, die in Arm und Hand ausstrahlen. Auch Schmerzen in Schultergelenken und Ellbogen sind häufig.

Vibrationsschutzhandschuhe sind eine wirksame Möglichkeit, den Gefährdungen bei der Arbeit mit vibrierenden Maschinen und Werkzeugen entgegenzuwirken – Vorbeugen ist besser als Heilen.

ÜBEREMPFINDLICHKEIT UND ALLERGIE

Eine Überempfindlichkeitsreaktion ist eine unangemessene oder übersteigerte Immunantwort auf ein Antigen oder Allergen, das die meisten anderen Menschen vertragen.

Eine Allergie ist eine erworbene Überempfindlichkeit gegenüber einer Substanz. Einige Berufsgruppen sind Substanzen, die Hypersensitivität und Allergien auslösen können, besonders stark ausgesetzt.

Mit den richtigen Schutzhandschuhen können Überempfindlichkeit oder allergische Reaktionen durch direkten Hautkontakt vermieden oder gelindert werden.

VERLETZUNGEN DURCH KÄLTE

Wenn die Temperaturen unter 10 °C fallen, wird die Gefahr von Kälteverletzungen sehr wahrscheinlich Kommen dann noch Wind und Feuchtigkeit hinzu, steigt das Risiko drastisch an.

Auch direkter Kontakt mit kalten Oberflächen kühlt die Hand deutlich ab. Besonders gefährdet sind Menschen, die bei Kälte im Freien arbeiten, aber auch in geschlossenen Räumen, zum Beispiel in der Nahrungsmittelindustrie in Tiefkühllagern.

VERLETZUNGEN DURCH DRUCK

Kompressionsverletzungen entstehen, wenn das Gewebe und die Knochen der Hände und Finger mechanisch überlastet werden.

Eine Quetschverletzung tritt häufig auf, wenn eine Hand in beweglichen Maschinenteilen stecken bleibt Wenn Sie mit beweglichen Maschinenteilen arbeiten, ist es besonders wichtig, dass Sie einen Handschuh in der richtigen Größe und vorzugsweise aus einem weniger widerstandsfähigen Material wählen, damit der Handschuh leicht reißen kann, wenn Sie hängen bleiben.

SCHNITTVERLETZUNGEN

Beim Umgang mit scharfkantigen Gegenständen oder Werkzeugen zieht man sich nur allzu leicht Schnittwunden zu. Ungeschützte Kanten an Schneidemaschinen und Handwerkzeugen stellen ebenfalls ein großes Risiko dar, daher ist ein angemessener, den Risiken Ihres Arbeitsplatzes angepasster Schnittschutz für die Sicherheit und Produktivität von größter Bedeutung

Stoßschutz-Handschuhe

Das PORON® XRD Polster schützt Ihre Hände vor Stoßeinwirkungen. Dieses einzigartige Material fühlt sich spürbar weich an, bis es Druck oder Stoß ausgesetzt wird und sich in diesem Moment verhärtet, um den Fuß oder die Hand vor Verletzungen von außen zu schützen.

Zu den Stoßschutz-Schutzhandschuhen

About cookies on this website

This website uses cookies to improve your experience, for you to be able to share material on social media and for us to be able to measure the traffic on the website and display customized ads based on your surfing habits. By clicking on I ACCEPT, you agree that Ejendals and their partners use cookies. If you want to know more or if you want to change your cookie settings, you can go to the cookie policy at any time.